Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Sensomotorische Einlagen

„Schmerzt der Fuß, hinkt der ganze Mensch“

Etwa drei Viertel aller orthopädischen Patienten haben funktionelle Störungen und Muskelverspannungen von Fuß bis zum Kopf. Solche Muskelverspannungen und Schmerzen am Bewegungsapparat können gezielt behandelt werden. Die wichtigste Quelle für sensomotorische Signale im Informationsfluss des Körpers ist der Fuß. Er übermittelt ständig dem Gehirn Informationen und macht so eine koordinierte Bewegung und Haltung überhaupt erst möglich. Die Aufnahme und Verarbeitung von körpereigenen Wahrnehmungen sowie die Reaktion der Muskulatur und des Bewegungsapparats auf diese Signale nennt man Sensomotorik. Der Fuß verfügt über 60 000 Rezeptoren, die Signale an den Körper senden.

Die motorischen Befehle, die vom Fuß ausgehen sollten, sind deshalb stark reduziert und sogar verkümmert. Die Folge sind Funktionsstörungen im gesamten Bewegungsapparat.

Rückenschmerzen gelten seit Jahren als die Volkskrankheit Nummer eins. Die Ursachen der unterschiedlichen Beschwerden liegen bei ca. 80 % der Patienten in funktionellen Störungen der Muskelspannung vom Fuß zum Kopf und nicht wie so häufig verbreitet in den Knochen oder Gelenken.

Die Lösung: Spezielle sensomotorische Einlagen, die bei jedem Schritt die Rezeptoren der Fußsohle stimulieren. Das Gehirn erfasst diese neuen Reize und aktiviert einen neu erlernten und angepassten Bewegungsablauf. Die so aktivierten Füße senden stärkere Signale aus und harmonisieren die komplette Balance des Körpers. Damit entsteht wieder ein aktiver Informationsfluss vom Fuß zum Gehirn. Ein Trainingsgerät direkt im Schuh.